Sonntag, 6. März 2016

Nachbilder - Rue de la Tour


 
Sissa Micheli
Rue de la Tour – The History of a House in 8 Chapters
2009/2016
HD Video, 16:9, Farbe, Ton, 11:36 min.
 
 Celia geht durch das Haus, in dem sie aufgewachsen ist. Als Neugeborenes ist sie von den Eltern hergebracht worden; dies sollte den Anfang eines langen, glücklichen, kinderreichen Familienlebens markieren. Die Ehe zerbricht jedoch – die Mutter bleibt mit ihren 5 Kindern im Haus, der Vater betritt es  nie weiter als knapp bis hinter die Eingangstür. Nun soll es verkauft werden, da die Mutter nicht allein mit ihren Erinnerungen hier leben will. Wir hören Celias Erzählung aus dem Off, während die Kamera mittels langsamer filmischer Schwenks die Räume abtastet. Dies lässt den psychischen Prozess des Erinnerns sichtbar werden: Das stille, wie unterbewusst stattfindende Fließen der Bilder wird durch Celias Stimme konkretisiert und zu einem greifbaren Strom an Erlebnissen. Bilder und Stimme fügen sich zu einem Labyrinth von Erinnerungen.
Die Geschichte dieser mehrstöckigen Villa in der Pariser Rue de la Tour ist die dritte einer Trilogie über Wohnräume, die kurz vor der Auflösung stehen. Sissa Micheli untersucht in dieser Serie, wie Wohnungen die Erinnerungen an Menschen und ihre Geschichten bewahren; eine emotionale, poetische und mitunter tragische Suche. So wie die an sich sachlich erzählende Stimme Celias an manchen Stellen zu brechen droht, fühlen auch wir, als BetrachterInnen, die menschliche Tiefe einer Situation, die wir auf die eine oder andere Art alle kennen.
Sissa Micheli inszeniert dieses Erinnern und Abschied Nehmen mit der ihr eigenen Ästhetik – still und klar, doch gleichzeitig in kraftvollen Farben, die perfekt zueinander komponiert sind. Die Künstlerin versteht es, die Gedanken Celias zu einem stillen, ruhenden Film zu fügen, der von der Geschichte einer einzigen jungen Frau zu ganz universellen Themen führt  – Liebe, Verlust, Geborgenheit, Alltag.

 


Nachbilder

Fotogalerie Wien


Verein zur Förderung künstlerischer Fotografie und neuer Medien
Association for the Promotion of Art Photography and New Media



Eröffnung: Montag, 4. April um 19.00 Uhr

Einführende Worte: Petra Noll

Ausstellungsdauer: 5. bis 30. April 2016